ÜBERBLICK:

 

 

Lehrberufe - Banken und Finanzdienstleister

In diesem Bereich finden Sie wesentliche Informationen über den Lehrberuf „Bankkaufmann/-frau“. Den aktuellen Lehrplan, sowie das gesetzlich verordnete Berufsbild können Sie von dieser Seite im pdf-Format herunterladen. Auch eine aktualisierte Liste von Unternehmen, die Bankkaufleute ausbilden, ist aufrufbar. Zum Abschluss finden Sie noch einige Hinweise über aktuelle Projekte, die an der Berufsschule für Industrie, Finanzen und Transport im Bereich der Bankkaufleute stattfinden. Wenn Sie Fragen zur Ausbildung oder zum Lehrberuf haben kontaktieren Sie uns bitte unter der Telefonnummer (01) 59916-95360.


Rahmenlehrpläne:

PDF-Download Rahmenlehrplan Bankkauffrau/-mann

PDF-Download Landeslehrplan Bankkauffrau/-mann


Rahmenlehrplan Finanzdienstleister PDF-Download Rahmenlehrplan FinanzdienstleisterIn

PDF-Download Landeslehrplan FinanzdienstleisterIn

Berufsbild:

Berufsbild Bankkaufmann PDF-Download Berufsbild Bankkaufmann/-frau


Berufsbild Bankkaufmann PDF-Download BerufsbildFinanzdienstleisterIn


Bankkaufmann/-frau (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre

Bankkaufleute informieren und betreuen KundInnen bei ihren Geldgeschäften. Sie beraten die KundInnen bezüglich Kontoführung, Kreditaufnahme und informieren sie über verschiedene Vermögensanlagen. Sie bearbeiten alle Vorgänge, die mit dem Zahlungsverkehr zu tun haben. Die Buchführung und Kostenrechnung erledigen sie mittels EDV-Datenbanksystemen. Bankkaufleute arbeiten am Schalter von Banken oder in Büroräumen und arbeiten gemeinsam mit KollegInnen anderer Abteilungen.

Ein wesentlicher Aufgabenbereich von Bankkaufleuten ist die KundInnenberatung am Schalter. Dabei geht es meist um den täglichen Zahlungsverkehr, Geldanlagen, Finanzierungen oder Devisengeschäfte. Die persönliche Betreuung der KundInnen erfolgt am Telefon oder im direkten Kontakt, sei es im Kreditinstitut (im Büro oder am Kundenschalter), aber auch bei den KundInnen zu Hause oder in deren Geschäftsräumen. Im Rahmen einer solchen individuellen Beratung vermitteln Bankkaufleute auch Bausparverträge, Lebensversicherungen oder Leasingverträge. Besonders bei Firmenkunden liegt ein wichtiger Bereich der indiviudellen Beratung in der Entwicklung von Finanzierungskonzepten für größere Investitionsvorhaben.

Ein interessantes Feld wartet auf die Bankkaufleute aber auch im nationalen und internationalen Wertpapierhandel und der Veranlagungsbertung für ihre KundInnen. Wichtige Aufgaben im administrativen Bereich sind die Mitwirkung bei der betrieblicher Buchführung, der Kostenrechnung und Inventur sowie die Erstellung, Ergänzung und Auswertung von Statistiken, Dateien und Karteien.

Finanzdienstleistungskaufmann/-frau (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre

Finanzdienstleistungskaufleute (Finanzkaufmann/-frau) sind die Profis rund ums Geld. Ihre Aufgabe ist es, ihre KundInnen bestmöglich in wirtschaftlichen Angelegenheiten zu beraten (z. B. über Geldanlagen, Kreditaufnahmen, private Altersvorsorge). Für ihre Arbeit müssen sie selbst über ausgezeichnete betriebswirtschaftliche Kenntnisse verfügen. Sie arbeiten gemeinsam mit ihren BerufskollegInnen in Unternehmungen der Finanzdienstleistung (z. B. Vermögensberatungen, Versicherungen, Banken). Finanzdienstleistungskaufleute sind auch viel im "Außendienst" unterwegs, d. h. regelmäßige Besuche bei ihren KundInnen gehören zu ihrem Arbeitsalltag.

Die Finanzdienstleistungsbranche gewinnt immer mehr an Bedeutung. Speziell das Bedürfnis an privater Vorsorge und somit gekonnter Geldanlage hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Ihre Aufgabe ist es, das Geld ihrer KundInnen zu optimieren, dh. sie bestmöglich gewinnbringend anzulegen und nach den besten Lösungen zu suchen. Das Geschäft mit und ums Geld umfasst einen umfangreichen Aufgabenbereich.

Finanzdienstleistungen sind alle Dienstleistungen, die Vermögensanlagen und Vermögensverwaltung betreffen. Dazu gehört es, die besten Bankangebote für Kredite herauszufinden, über die günstigsten Versicherungsmöglichkeiten zu informieren, Angebote für private Altersvorsorge zusammenzustellen, für Neuerwerbungen Leasingkonzepte zu erarbeiten oder bestmögliche Anlagemöglichkeiten zusammenzustellen (z. B. Wertpapiere wie Fonds oder Aktien). Finanzdienstleistungskaufleute sind meist auf einen Bereich spezialisiert.

Für ihre Arbeit brauchen sie nicht nur finanzwirtschaftliches Interesse und Können sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Für ihre Arbeit ist es ebenso wichtig, dass sie gut und (sozial-)kompetent auf ihre KundInnen eingehen können.


>> zum Seitenanfang

 

Arbeitgeber:

Folgende Unternehmen bilden derzeit Bankkaufleute bzw. Finanzdienstleistungskaufleute aus:

Firmenname PLZ Ort Straße
Bank Austria Creditanstalt AG 1020 Wien Lassallestraße 5
Erste Bank der österrr. Sparkassen AG 1010 Wien Graben 21
Bawag AG 1020 Wien Am Tabor 4 - 6
Volksbank Wien AG 1090 Wien Kolingasse 19
Raiffeisen 1020 Wien Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Pl. 1
Immorent 1060 Wien Windmühlgasse 22-24
Denizbank 1030 Wien Thomas-Klestil-Platz 1
Ärzte Bank 1090 Wien Kolingasse 4
C-Quadrat Investment AG 1010 Wien Stubenring 2
Wüstenrot 1010 Wien Stubenbastei 2


Projekte:

Hier werden demnächst die aktuellen und geplanten Projekte aus unserem Bereich angeführt.


Neuigkeiten:

Hier werden demnächst Neuigkeiten aus unserem Berufsfeld angeführt.

>> zum Seitenanfang


© Berufsschule für Industrie, Finanzen und Transport 2010